Provinzoptimierung

Es gibt Dinge, die können einem nur dort passieren. Schlechter Kaffee zum Beispiel. Ja, ich weiß, den gibt es überall auf der Welt, außer vielleicht in Paris oder Rom. Aber schlechter Kaffee, perfide serviert in einer Porzellan-Omatasse, in einem anheimelnden kleinen Lokal, in einem Backsteinhaus mit blau-weißen Fensterrahmen und von wildem Wein und Efeu überwuchert. Einem Kleinstadtidyll von Café, ein Café, das sich kein Prenzl’berger in seiner kühnsten Phantasie zurechtklöppeln könnte. Als Großstädter geht man in seinem nervig-stets-neuem-gegenüber-offenen Großstadthabitus in diesen Tempel der Niedlichkeit und Ruhe, setzt sich auf eines der Antikmöbel und bestellt – na was? Richtig. Einen Milchkaffee. Den gibt’s in Prenzl’berg auch, da weiß man was man hat, und man ist regelrecht beglückt darüber, wie fortschrittlich der Provinzcafébesitzer seine Heiße-Getränke-Karte zu bestücken weiß. Und dass der Fortschritt und der Aufschwung jetzt bald hierher kommen.

Und dann…dann schmeckt irgendwas nach Vanille. Oder nach Quark. Oder Hefekuchen. Oder allem zusammen. Jedenfalls fehlt ein Geschmack, nämlich der nach Kaffee.  Der sollte in so einem Kaffee aber drin sein. Meine Meinung. Wenn man ein Café hat, sollte man seine Gäste nicht mit dem Kaffee vergraulen. Und das ist dann irgendwie traurig. Dass es da so was Schönes gibt in dieser kleinen Stadt und dass es aber trotzdem wieder ein Flop sein wird. So wie so vieles vorher. Und dass auch die Touristen wegbleiben werden, die Einzigen, die ihr Geld hierher bringen. Und dann denkt sich der Großstadtmensch: typisch für dich. Immer willst Du alles zu Geld machen und optimieren. Entspann Dich doch mal. Und trink die verdammte Brühe. Oder willst Du Schuld daran sein, wenn der Provinzcafébesitzer seinen unternehmerischen Mut verliert?

20061001_0092

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, Der Osten, Landleben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.