Der Sofortherbst

Der Sofortherbst setzte sich mit all seiner Fülle feist und dreist auf den Sommer.
„So“, sagte er und verschränkte die Arme vor der massigen Brust.
Grinste selbstgefällig und strich sich noch eine nasse Strähne aus der Stirn.
Mit einer Stimme, die wie faulige Blätter klang, skandierte er: „Spätsommer? Is Luxus!“
Er bestellt sich drei Weizenbier und trank sie ohne abzusetzen aus.
Um ihn herum wurde es dunkel – früher als gedacht.

Foto: flickr.com

Foto: flickr.com/valeblos

Dieser Beitrag wurde unter Buntes Land veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Der Sofortherbst

  1. pierre sagt:

    sehr schön ! Pierre

  2. Arkona-Platz sagt:

    Fallende Blätter
    spielen im Wind
    wirbeln herum
    und fallen irgendwo hin
    Fallende Blätter wollen nicht mehr
    Ich dachte wirklich
    dass es diesmal für immer wär

    element of crime

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.