Mensch, ärgere Dich nicht!

Du bist dran!

Du bist dran!

Brettspiele sind nicht so meine Sache. Ich mag den Moment nicht, ab dem sie vorhersehbar werden. Wenn fest steht, wer Gewinner und wer Verlierer ist und an dieser Ordnung nichts mehr verändert werden kann, wird es meist langweilig. Auch glaube ich, dass das Spielen den Menschen nicht gut tut. Wer spielt, denkt immer nur an den nächsten Schritt. Er berechnet und wägt ab, aber er schaut nie zurück und das schränkt seine Sicht sehr ein. Wer zu oft spielt, hat keine Zeit, zu fühlen.

Aber was will ich tun, wenn um mich herum ein riesiger unendlicher Spieleabend namens Leben tobt? Kann ich mich da wirklich raushalten? Ich kann, aber was wird dann aus mir? Ich werde zu Jener, die nicht mehr mitspielen darf. Und das will ich natürlich nicht sein, denn schließlich, auch wenn ich es nie zugeben würde, sehne auch ich mich heimlich nach dem Rausch des Gewinns. Und nur wer mitspielt, kann gewinnen.

Es ist das Dilemma zwischen der Vorstellung endlich vollkommen frei zu sein und der Sucht, dazugehören zu wollen. Mitreden, auch wenn die Zunge müde ist, einmischen, auch wenn es Dich nicht wirklich interessiert, Energie verschwenden, die Du gut für Besseres gebrauchen könntest. Auch wenn Du gar nicht weißt, was das sein könnte. Das nennt man dann wohl, Mensch sein, ein soziales Wesen.

Und dann, während ich noch über die Anstrengung nachdenke und versuche, sie zu hinterfragen, bin ich schon mittendrin. Ich nehme den Würfel und schleudere ihn über den Tisch. Keine sechs. Schon wieder nicht. Aber eine fünf. Immerhin. Und das Feuer kehrt zurück in meine Augen und in mein Herz. Jetzt wird es mein Spiel! Ich bin wieder dabei. Und ihr solltet Euch in Acht nehmen!

2 Kommentare

Filed under Ichgespräche

2 Responses to Mensch, ärgere Dich nicht!

  1. Pingback: Too much information - Papierkorb - Lesezeichen vom 5. Juni 2012

  2. Pingback: Too much information - Papierkorb - Lesezeichen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>