Wunschliste

Dass ich die Stille sehr gern mag und sie andererseits kaum ertragen kann, muss kein Widerspruch sein. Das Leben schwankt ja meist zwischen unendlichem Stress und tödlicher Langeweile. Und meistens fehlt immer das, was gerade nicht da ist.

Grundsätzlich sollte mehr Sand da sein. Überall da, wo es laut wird, anstrengend, nervtötend, überflüssig. Da könnte ein bisschen weicher Sand zwischen den Zehen nicht schaden, denn er würde das Gefühl zurückbringen, dass man hat, wenn man plötzlich weiß, worum es eigentlich geht. Sand also. Und wenn es auch sentimental, ja beinahe kitschig klingt: Wind ist auch nie schlecht. Wind und ein bisschen Regen im Gesicht, aber er muss genau vom Meer kommen, vielleicht sogar ein wenig nach Salz schmecken. Aber nur so viel, dass man ahnt, dass das um einen herum kein schlechter Film sondern nur das Wetter ist.

Ginge das? Wäre das vielleicht möglich? Ich würde das gern so bestellen.

Stillleben mit Sand

Stillleben mit Sand

 

 

2 Kommentare

Filed under Ichgespräche, Restbestände

2 Responses to Wunschliste

  1. Pingback: Too much information » Guten Morgen

  2. Pingback: Too much information - Moin - Guten Morgen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>